Sie sind hier: RAV

Willkommen auf der Seite des RAV

Der RAV ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten.

Seit seiner Gründung im Jahr 1979 tritt der RAV für das Ziel ein, Bürger- und Menschenrechte gegenüber staatlichen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Machtansprüchen zu verteidigen und auf eine fortschrittliche Entwicklung des Rechts hinzuwirken.

Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Kampf um die freie Advokatur, denn die Freiheit von staatlicher Bevormundung stellt für die anwaltliche Tätigkeit eine notwendige Bedingung dar, um diese Aufgabe wahrnehmen zu können.

Lesen Sie hier weiter über das Selbstverständnis des RAV >>>

Empfehlung Fachanwaltskurse

 

Jetzt anmelden:

Fachlehrgang Strafverteidigung / Fachanwaltskurs Strafrecht in Hamburg

Fachanwaltskurs Strafrecht in 7 Bausteinen zum Erwerb besonderer Kenntnisse gem. §§ 4, 13 FAO ab Oktober 2015

 

Das Strafverfahren gegen den Fußballfanclub Çarşı wegen Putschversuchs

Mit schweren Geschützen gegen die Istanbuler Gezi-Proteste

Veranstaltung mit Verteidigung und Prozeßbeobachtern

Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19.30 Uhr

Werkstatt der Kulturen
Wissmannstraße 32
12049 Berlin

In Istanbul wird am 26. Juni 2015 nach nur drei Prozesstagen eines der wichtigsten Verfahren wegen der Gezi- Proteste im Jahr 2013 zu Ende gehen.

Angeklagt als „terroristische Gruppierung“ ist Çarşı, eine seit 1983 bestehende Gruppe von Anhängern des Istanbuler Fußballvereins Beşiktaş. Den 35 Angeklagten wird u.a. vorgeworfen, während der Gezi- Prostest einen Putschversuch unternommen zu haben. Es drohen Strafen von bis zu 49 Jahren.

Tatsächlich ist Çarşı seit Jahren auch...  >>>

Filmreihe von RAV und ›NSU Watch‹

Filmvorführung ›Judgment in Hungary‹ am 18.6. in Berlin

Der RAV und ›NSU Watch‹ zeigen in 2015 unter dem Titel ›Zwischen Migration & Rassismus, Protest & Widerstand‹ in Berlin eine Reihe von Filmen (s.u.), zu deren Vorführungen wir herzlich einladen.

›JUDGMENT IN HUNGARY‹

E. Hajdú | HU/NL | 2013 |108 min. | OmeU

Donnerstag 18.6.15 | 19:30 h
Mosaik-Raum* | Oranienstr. 34 | Berlin-Kreuzberg
Regisseurin und Produzent werden anwesend sein.
Eintritt frei.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit eines inoffiziellen Zusammenseins und Austauschs.

2008 und 2009 überfielen Neo-Faschisten in Ungarn mehrere Roma-Dörfer. Sechs Menschen starben, darunter ein fünfjähriges Kind. Gegen vier...  >>>

›Insight NSU‹ Veranstaltungsreihe; 19.6.2015 in Berlin

Urteil in Ungarn

Zusammen mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und NSU Watch entwickelte der RAV eine Veranstaltungsreihe zum strukturellen Rassismus in Europa vor dem Hintergrund des NSU-Prozesses in München (vgl. dazu unten den Hintergrund).

Fünfte Veranstaltung:

19. Juni 2015, 19.30 Uhr
Jüdische Akademie Berlin
Lindenstr. 9-14
10969 Berlin
(U1 /U8 Hallesches Tor, Bus M29 und M41)

Urteil in Ungarn

Mit
Eszter Hajdú, Regisseurin
Magdalena Marsovszky, Kulturwissenschaftlerin
Carsten Ilius, Rechtsanwalt

 >>>

rss symbol Mitteilungen des RAV als Newsfeed (RSS 2.0) abonnieren

Lupe

11.09.2015 13:00 bis 19:00 - MakerHub, Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg

Sichere Kommunikation, Recherche und Bearbeitung sensibler Dokumente am Computer

Dr. Guido Arnold
Seminar Nr. 17/15

12.09.2015 10:00 bis 16:00 - GLS-Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Rechtsgrundlagen des Haftentschädigungsrechts

Dr. Iris-Maria Killinger, Rechtsanwältin
Seminar Nr. 18/15