Sie sind hier: RAV

Willkommen auf der Seite des RAV

Der RAV ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten.

Seit seiner Gründung im Jahr 1979 tritt der RAV für das Ziel ein, Bürger- und Menschenrechte gegenüber staatlichen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Machtansprüchen zu verteidigen und auf eine fortschrittliche Entwicklung des Rechts hinzuwirken.

Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Kampf um die freie Advokatur, denn die Freiheit von staatlicher Bevormundung stellt für die anwaltliche Tätigkeit eine notwendige Bedingung dar, um diese Aufgabe wahrnehmen zu können.

Lesen Sie hier weiter über das Selbstverständnis des RAV >>>

Empfehlung Fachanwaltskurse

 

Jetzt anmelden:

Fachlehrgang Strafverteidigung / Fachanwaltskurs Strafrecht in Hamburg

Fachanwaltskurs Strafrecht in 7 Bausteinen zum Erwerb besonderer Kenntnisse gem. §§ 4, 13 FAO ab Oktober 2015

 

Filmreihe von RAV und ›NSU Watch‹

Filmvorführung ›Wadim‹ am 17.9.2015 in Berlin

Der RAV und ›NSU Watch‹ zeigen in 2015 unter dem Titel ›Zwischen Migration & Rassismus, Protest & Widerstand‹ in Berlin eine Reihe von Filmen (s.u.), zu deren Vorführungen wir herzlich einladen.

›WADIM‹

Dokumentarfilm von Carsten Rau und Hauke Wendler

Donnerstag 17.9.15 | 19:30 h
Mosaik-Raum* | Oranienstr. 34 | Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit eines inoffiziellen Zusammenseins und Austauschs.

Der 90-minütige Dokumentarfilm 'WADIM' setzt das Mosaik eines kurzen Lebens zusammen, das für 87.000 andere Menschen steht, die heute mit einer Duldung in Deutschland leben. Über Fotos und Videos aus...  >>>

Gemeinsame Presseerklärung, 30.07.15

Zeltstadt Dresden: Das Land muss seinen Pflichten nachkommen

Gemeinsame Presseerklärung von Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen, dem Kulturbüro Sachsen e.V., RAA Sachsen e.V., des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV), des Netzwerks Asyl, Migration und Flucht (NAMF), Medinetz Dresden und der Initiative „Wilkommen in Löbtau“ vom 30.07.2015

Zeltstadt Dresden: Das Land muss seinen Pflichten nachkommen

Die steigenden Zahlen von Geflüchteten sind seit langem Realität und bedürfen umfassender Konzepte. Davon ist beim Thema Asyl in Sachsen- zu Lasten der Geflüchteten - nichts erkennbar.

Rechtsanwältin Dr. Kati Lang vom Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein (RAV) erklärt: „Der Freistaat Sachsen verletzt mit der...  >>>

Stellungnahme vom 27.7.15

StN_RefE_Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gem. § 63 StGB

Stellungnahme des RAV zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gemäß § 63 des Strafgesetzbuches (18.5.2015)

Verfasser: Dr. iur. habil. Helmut Pollähne, Rechtsanwalt

Für den Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein e.V. (RAV) wird folgende Stellungnahme abgegeben:

A. Einleitung

Die Unterbringung gem. § 63 StGB ist seit längerem dringend reformbedürftig, sowohl in der justiziellen und forensisch-psychiatrischen Praxis (in puncto Anordnung, Vollstreckung und Vollzug) als auch hinsichtlich der dafür erforderlichen Rechtsgrundlagen.

Der Verfasser dieser...  >>>

rss symbol Mitteilungen des RAV als Newsfeed (RSS 2.0) abonnieren

Lupe

11.09.2015 13:00 bis 19:00 - MakerHub, Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg

Sichere Kommunikation, Recherche und Bearbeitung sensibler Dokumente am Computer

Dr. Guido Arnold
Seminar Nr. 17/15

12.09.2015 10:00 bis 16:00 - GLS-Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Rechtsgrundlagen des Haftentschädigungsrechts

Dr. Iris-Maria Killinger, Rechtsanwältin
Seminar Nr. 18/15