Sie sind hier: RAV > PublikationenRAV-InfoBriefe > Feministischer InfoBrief #121, 2021

Feministischer InfoBrief #121, 2021

Zum internationalen Frauenkampftag erscheint der Feministische RAV InfoBrief #121. Vor etwas über einem Jahr hat sich unsere Redaktionsgruppe, die ausschließlich aus Frauen* besteht, gegründet mit dem Ziel der Veröffentlichung eines Heftes, das die Themen Sexismus und Antifeminismus im Recht aber auch im RAV unter die Lupe nimmt. Wir wünschen uns, dass das Thema mehr Raum findet im RAV und machen hier einen ersten Aufschlag, um unsere feministischen Perspektiven sichtbar zu machen. Heute erscheint das Ergebnis dieses Pozesses. Wir wünschen Ihnen/Euch eine anregende Lektüre.

Inhalt

Sojourner Truth: Ain`t I a Woman – Bin ich etwa keine Frau*?
Rede auf dem Frauenkongress in Akron, Ohio (1851). »Nun, Kinder, wo so viel Lärm gemacht wird, kann irgendwas nicht stimmen....«
Editorial
Verpflichtung zum Gebrauch des Gender*sterns
Die sprachliche Gleichstellung der Geschlechter ist fundamental für die gesellschaftliche Gleichstellung der Geschlechter überhaupt. Ihre Durchsetzung auf rechtlicher Ebene soll hier Thema sein. …
»Einfach zeigen, dass es geht!«
Juristischer Kommentar gendergerecht? Inklusive Erweiterung des Kommentars zum Migrationsrecht bei der Akquise von neuen Autor*innen als auch beim Sprachgebrauch.
Diskriminierungserfahrungen
Diskriminierung schadet. Allen. Wir haben uns umgehört unter den Kolleg*innen und Erfahrungsberichte gesammelt.
Intersektionale feministische Perspektiven in der anwaltlichen Praxis
»Nehmen wir als Beispiel eine Straßenkreuzung, an der der Verkehr aus allen vier Richtungen kommt. Wie dieser Verkehr kann auch Diskriminierung in mehreren Richtungen verlaufen. Wenn es an einer…
»Sexualtabus und Recht«
Ein Gespräch zu Adornos Text »Sexualtabus und Recht«.
Vielfalt von Geschlecht mit und durch Recht?
Geschlecht und Recht haben eine Gemeinsamkeit: es sind Konstruktionen, die mit Erwartungen verknüpft sind. Sie ordnen, teilen ein, geben Richtlinien und Handlungsparameter vor, sie strukturieren…
Eine feministische Perspektive auf Strafjustiz
Femizid als Straftatbestand? Drei Fragen an Christina Clemm.
›Mitläuferin, Ehefrau, Freundin?‹
Gespräch mit Antonia v. d. Behrens zur Rolle von Frauen* im NSU und anderen Nazistrukturen.
Deutliche Spuren im statistischen Schnee
Untersuchung anhand von Zahlen und Statistiken, ob eine strukturelle Benachteiligung von Frauen in der juristischen Ausbildung und der juristischen Arbeitswelt belegt oder jedenfalls vermutet…
Strafverteidigung versus Nebenklage im Sexualstrafrecht
Der alte Streit im RAV. Schriftstücke aus den Jahren 2010 und 2011 zu im RAV geführten Diskussionen um das Thema Nebenklage im Sexualstrafrecht.
Warum ich aus dem RAV ausgetreten bin...
... und bisher nicht wieder eingetreten, obwohl ich eine anwaltliche Organisierung mit emanzipatorischem Ansatz wichtig und richtig finde.
Die Nebenklagevertretung bei Sexualdelikten
Die Auseinandersetzung mit dem Thema Nebenklage, vor allem im Sexualstrafrecht bleibt ein zentrales Thema. Ein Streitgespräch.
Kollektive Verantwortungsübernahme und transformative Gerechtigkeit
Dem deutschen Strafrecht steht zur Ahndung sexualisierter Gewalt bisher einzig das Strafrechtssystem zur Verfügung. Dieses System versagt auf mehreren Ebenen. Darlegung von alternativen…
Emma: Ein anderer Blick
Rezension: ›Ein anderer Blick – Feministischer Comic gegen die Zumutungen des Alltags‹ Emma
Jenseits unserer Haut
Rezension: ›Jenseits unserer Haut. Körper als umkämpfter Ort im Kapitalismus‹ Silvia Federici

Download

Der aktuelle InfoBrief #121 als PDF