Sie sind hier: RAV > PublikationenMitteilungen

Zeug*innen wie alle anderen?
Polizeibeamt*innen als Tatzeug*innen

Kategorie: Polizeizeug*innen Empfehlung (Mitteilung) Veranstaltungen

Podiumsdiskussion | 7.11.19 | Kammergericht Berlin

Prof. Dr. em. Günter Köhnken, Rechtspsychologe Kiel | StA Dr. Heiko Artkämper, Dortmund | VRi LG-Berlin Kristin Klimke | Marco Noli, AG Fananwälte | RA Lukas Theune, Berlin

--> JETZT MIT PROTOKOLL DER VERANSTALTUNG <--

Polizist dirigiert Polizeizeug*innen im Gerichtssaal

Illustration: Philipp Heinisch

Polizeizeug*innen sind aus dem strafgerichtlichen Alltag kaum wegzu denken. Sie spielen als Tatzeug*innen in vielen Verfahren eine wesentliche Rolle und sind für die Strafjustiz wichtige Stützen bei der effektiven Fallbewältigung: Polizeizeug*innen sind stets gut vorbereitet, sie gelten bei vielen Richter*innen als neutral und allein aufgrund ihrer beruflichen Ausbildung als gewissenhaft und zuverlässig.
Ob diese Aussagen tatsächlich so zuverlässig sind, ist aber gerade die Frage. Müssten die Umstände des Zustandekommens polizeilicher Aussagen nicht vielmehr als Risikofaktoren betrachtet werden, die zu einer besonders kritischen Würdigung Anlass geben sollten? Zu denken ist u.a. an die Problematik von Gemeinschaftserinnerungen, die Vorbereitung durch Lesen der Strafanzeige und der eigenen Aussage, den polizeilichen Korpsgeist, den internen Austausch und
ein eigenes polizeiliches Interesse am Ausgang des Strafverfahrens.
Werden also an Polizeizeug*innen andere Maßstäbe angelegt als an andere Zeug*innen, und wenn ja, berechtigterweise oder nur vor dem Hintergrund der Funktionsfähigkeit der Justiz?

Das wollen wir aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Verfahrensbeteiligten mit folgenden Teilnehmer*innen diskutieren:

Prof. Dr. em. Günter Köhnken, ehem. Leiter des Lehrstuhls für Rechtspsychologie, Kiel
Dr. Heiko Artkämper, Staatsanwalt in Dortmund
Kristin Klimke, Vorsitzende Richterin am Landgericht Berlin
Marco Noli, Rechtsanwalt in München, AG Fananwälte
Lukas Theune, Rechtsanwalt in Berlin, Promotion: Polizeibeamte als Berufszeugen in Strafverfahren
Moderation: Dr. Kersten Woweries Rechtsanwältin in Berlin

Zeit und Ort:
Podiumsdiskussion am 7. November 2019 um 18.00 Uhr
Plenarsaal des Kammergerichts, Elßholzstraße 30-33, 10781 Berlin

Im Anschluss wird es bei einem kleinen Umtrunk Gelegenheit für vertiefende Gespräche geben.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

PROTOKOLL (pdf)

Eine Veranstaltung von:
Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein (RAV)
Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.V.
AG Fananwälte
in Kooperation mit dem Verein Forum Recht und Kultur im Kammergericht e.V.

Flyer