Sie sind hier: RAV > PublikationenMitteilungen

Filmvorführung ›Wadim‹ am 17.9.2015 in Berlin

Kategorie: Migration & Asyl

Filmreihe von RAV und ›NSU Watch‹

Wadim-Der Film

Der RAV und ›NSU Watch‹ zeigen in 2015 unter dem Titel ›Zwischen Migration & Rassismus, Protest & Widerstand‹ in Berlin eine Reihe von Filmen (Rückblick s.u.), zu deren Vorführungen wir herzlich einladen.

›WADIM‹

Dokumentarfilm von Carsten Rau und Hauke Wendler

Filmvorführung in Anwesenheit des Rechtsanwalts Markus Prottung aus Hamburg, der die Familie seinerzeit anwaltlich vertreten und begleitet hat. RA Prottung wird im Anschluss an die Filmvorführung für Fragen zur Verfügung stehen.

Donnerstag 17.9.15 | 19:30 h
Mosaik-Raum* | Oranienstr. 34 | Berlin-Kreuzberg
Eintritt frei.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit eines inoffiziellen Zusammenseins und Austauschs.

Der 90-minütige Dokumentarfilm 'WADIM' setzt das Mosaik eines kurzen Lebens zusammen, das für 87.000 andere Menschen steht, die heute mit einer Duldung in Deutschland leben. Über Fotos und Videos aus dem Familienbesitz sowie über Interviews mit Wadims Eltern, Freunden, seiner Jugendliebe und anderen Zeitzeugen zeigt er, wie Wadims Familie zerbricht und sich der Junge verändert: Von einem fröhlichen Kind, das ein Gymnasium besucht und Fagott spielt, hin zu einem Getriebenen, der sein Zuhause verliert, in einem lettischen Obdachlosenheim landet und am Ende den eigenen Sorgen und Ängsten nicht mehr standhält.
Der Film zeigt eindringlich, wie Menschen kämpfen müssen, um in diesem Land einen Platz für sich zu finden. Ein halbes Jahr lang begleiten die Autoren Wadims Eltern, die in teils beklemmender Offenheit von ihren Hoffnungen, Träumen und ihrem Scheitern berichten. Dabei hinterfragt der Dokumentarfilm 'WADIM' auch das starre Gerüst von Aufenthaltsrecht und Bürokratie, in dem der Einzelne nichts zählt. Er stößt beim Zuschauer Gedanken an, die angesichts der Integrationsdebatte in Deutschland hochaktuell sind: Wo gehört ein Mensch hin? Was ist Heimat? Und darf man sie jemandem per Gesetz wegnehmen?

Trailer: http://www.wadim-der-film.de/trailer.html

*Mosaik-Raum, Oranienstr. 34, Berlin-Kreuzberg
(Hinterhof rechts, 1. OG mit dem Fahrstuhl, über dem "Familiengarten")
U1/U8 Kottbusser Tor, Bus 29

Die Filmabende sollen der Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen dienen und einen zwanglosen politischen Austausch – jenseits üblicher Podiumsveranstaltungen, Mitgliederversammlungen oder Arbeitstreffen – unter unseren Mitgliedern, FreundInnen und Interessierten anregen.

Rückblick auf die bisherige Filmreihe, die in 2016 weitergeführt werden wird.