Sie sind hier: RAV > PublikationenMitteilungen

Ebru Timtik

Kategorie: Menschenrechte/Türkei Repression gegen Rechtsanwälte Repression gegen Rechtsanwälte Menschenrechte/Türkei

Wir trauern um unsere wunderbare kurdische Kollegin Ebru Timtik - gestorben nach 238 Tagen im Hungerstreik mit der Forderung nach einem fairen Verfahren.

In Gedanken sind wir bei ihren Angehörigen und stehen weiter in Solidarität an der Seite der Kolleg*innen, die in der Türkei für die Grundsätze fairer Gerichtsverfahren, der Unabhängigkeit der Justiz und für allgeimeine Menschenrechte kämpfen.

Viele unserer Kolleginnen und Kollegen aus der Türkei befinden sich anhaltend und rechtswidrig in Haft und Lebensgefahr.

Die Rechtsanwält*innen Ebru Timtik und Aytaç Ünsal von der ÇHD, einer Mitgliedsorganisation der Europäischen Vereinigung von Juristinnen und Juristen für Demokratie und Menschenrechte (EJDM), wurden im März vergangenen Jahres zusammen mit 15 weiteren Kolleg*innen wegen des Vorwurfs der Unterstützung, Mitgliedschaft und Gründung von „terroristischen Organisationen“ zu insgesamt 159 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.
Mit dem Hungerstreik fordern die ÇHD-Jurist*innen von der Türkei, die Rechtsstaatlichkeit zu wahren und die Verfolgung von Anwältinnen und Anwälten einzustellen.

Alle Kolleginnen und Kollegen, die zu Unrecht wegen der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit inhaftiert wurden, müssten unverzüglich freigelassen werden.