Sie sind hier: RAV > FortbildungSeminare > Strafverteidigung von Migrant*innen
Start, default helper
eventStart 20-11-20
eventStart (Inline notation) 20-11-20
eventStart (unixtime) 1605870000
eventStart (date format %d.%m.%y) 20.11.20
eventStartdate 20-11-20
eventStarttime 30-11--1
eventStartdate (date format %d. %B %Y) 20. November 2020
eventStartdate (date format %d.%m.%y) 20.11.20
eventStart (time format) 12:00
eventStarttime (time format) 12:00
eventStarttime (Inline notation) 12:00

Start, Roq helper
eventStart 2020-11-20
eventStart (date format) 20. November 2020
eventStartdate (date format) 20. November 2020
eventStart (time format) 11:00 BAD
eventStarttime (time format) 00:00 NULL

End
eventEnd 20-11-20
eventEnd (Inline notation) 20-11-20
eventEnd (date format %d.%m.%y) 20.11.20
eventEnddate 20-11-20
eventEndtime 30-11--1
eventEnd (time format) 18:00
eventEndtime (time format) 12:00 BAD

20.11.20 12:00 - 18:00 - Online

Strafverteidigung von Migrant*innen

Sem.Nr. 20-27

RA Dr. Jan Markus Schulte

5 Std. Seminarzeit gem. FOA

Von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bis zum Abschluss der Strafvollstreckung sind Migrant*innen regelmäßig besonderen Risiken und Rechtsfolgen ausgesetzt, die ein*e Strafverteidiger*in im Blick haben muss. Anhand des Verlaufs eines Strafverfahrens wird auf die zu beachtenden Besonderheiten eingegangen. Der Anspruch auf Dolmetscherleistung und Übersetzung, aufenthaltsrechtliche Auswirkungen, die Straftatbestände des AufenthG, StAG und AsylG und Besonderheiten bei der Strafvollstreckung werden erläutert.

Referent
Dr. Jan Markus Schulte, Fachanwalt für Strafrecht in Kiel

Ort
online

Termin
20.11.2020 | 12:00 - 18:00 Uhr (5 Stunden Seminarzeit gem. FAO)

Teilnahmebetrag
100/130 € für Berufsanfänger*innen bis 2 Jahre Zulassung mit/ohne RAV-Mitgliedschaft
160/220 € RAV-Mitglieder/Nichtmitglieder  
(jew. incl. MwSt.)

Bitte meldet euch an per Email an fortbildung@rav.de