Sie sind hier: RAV > FortbildungSeminare > Jugendhilfe- und migrationsrechtliche Probleme bei der Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten
Start, default helper
eventStart 22-02-20
eventStart (Inline notation) 22-02-20
eventStart (unixtime) 1582358400
eventStart (date format %d.%m.%y) 22.02.20
eventStartdate 22-02-20
eventStarttime 30-11--1
eventStartdate (date format %d. %B %Y) 22. Februar 2020
eventStartdate (date format %d.%m.%y) 22.02.20
eventStart (time format) 09:00
eventStarttime (time format) 09:00
eventStarttime (Inline notation) 09:00

Start, Roq helper
eventStart 2020-02-22
eventStart (date format) 22. Februar 2020
eventStartdate (date format) 22. Februar 2020
eventStart (time format) 08:00 BAD
eventStarttime (time format) 00:00 NULL

End
eventEnd 22-02-20
eventEnd (Inline notation) 22-02-20
eventEnd (date format %d.%m.%y) 22.02.20
eventEnddate 22-02-20
eventEndtime 30-11--1
eventEnd (time format) 17:30
eventEndtime (time format) 09:00 BAD

22.02.20 09:00 - 17:30 - Berlin

Jugendhilfe- und migrationsrechtliche Probleme bei der Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten

Sem. Nr. 20-5

RA'in Annette Fölster und

RA Benjamin Raabe

5 Std. Seminarzeit gem. FAO

Im Zusammenhang mit der Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten kommen immer wieder spezifische Fragestellungen auf, die sich aus der besonderen Situation der Minderjährigkeit sowie der Vertretungs-und Betreuungssituation ergeben.

Dieses Seminar soll die rechtliche Situation der Personengruppe der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten beleuchten, sowohl in asyl - und aufenthaltsrechtlicher als auch jugendhilferechtlicher Hinsicht. Thematisiert werden u.a.:

  • Aus dem Bereich des SGB VIII: Inobhutnahme und Altersfeststellung; Ansprüche auf Hilfen zur Erziehung, Hilfe für junge Volljährige; Recht der Eingliederungshilfe für junge Menschen; Verhältnis Vormund/Eltern - Jugendamt - freier Träger u. ä.; Ansprüche auf wirtschaftliche Jugendhilfe; Beteiligung im Hilfeplanverfahren; Zuständigkeit und Kosten
  • Vormundschaft
  • Rechtliche Besonderheiten im Asylverfahren und im aufenthaltsrechtlichen Verfahren (Ausbildungsduldung, 25 a AufenthG) und beim Familiennachzug

 

Referent*innen

Rechtsanwältin Annette Fölster, Berlin, langjährige Tätigkeit im Asyl-und Aufenthaltsrecht, Schwerpunkt Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten
Rechtsanwalt Benjamin Raabe, Berlin, Spezialisierung auf das Recht in der Jugendhilfe, 2002 Mitinitiator des Berliner Rechtshilfefonds für Jugendhilfe; Vorstandsmitglied der Jugendhilfeträger Aktion 70 und Jakus e.V.

Termin:                      
22.02.2020 | 9:00 - 17:30 Uhr (7,5 Stunden Seminarzeit gem. FAO)

Ort:                          
Alte Feuerwache | Axel-Springer-Straße 40/41 | 10969 Berlin

Teilnahmebetrag
110/140 € für Berufsanfänger*innen bis 2 Jahre Zulassung mit/ohne RAV-Mitgliedschaft
160/230 € RAV-Mitglieder/Nichtmitglieder (jew. incl. MwSt.)

Anmeldungen (PDF) bitte bis 12.02.2020