Sie sind hier: RAV > FortbildungSeminare

11.05.2019 10:00 bis 15:00 - Berlin

Die forensische DNA-Analyse als Sachbeweis im Strafverfahren

Sem.Nr. 19-12
Prof. Dr. Peter Schneider
4 Std. Seminarzeit gem. FAO

DNA-Analysen sind nicht selten entscheidend für den Verlauf und den Ausgang von Strafverfahren. Sie sind deshalb auch für die Arbeit der Verteidigung von hoher Bedeutung. Die/ der Verteidiger*in muss die entsprechenden forensischen Spurengutachten nicht nur verstehen und nachvollziehen können, sondern darüber hinaus auch in der Lage sein zu prüfen, ob es Anhaltspunkte dafür gibt, dass der Beweiswert der DNA-Analyse aufgrund von sachlichen Fehlern oder besonderen Konstellationen geschwächt sein könnte, um dem gegebenenfalls durch Fragen an die/an den Sachverständige*n oder durch gezielte Beweisanträge weiter nachgehen zu können.
In dem Seminar sollen deshalb zunächst Kenntnisse über die Grundlagen und Methodik der DNA-Analyse sowie der biostatistischen Bewertung aufgefrischt werden. Anschließend werden besondere Konstellationen dargestellt, insbesondere Probleme bei der Spurenqualität und Analyse von Mischspuren, sowie Fragen zum Nachweis, der Sicherung und primären und sekundären Übertragbarkeit von DNA-Spuren behandelt und aktuelle Entwicklungen in der Forschung vorgestellt.
Referent
Prof. Dr. Peter Schneider ist Leiter der Forensischen Molekulargenetik am Institut für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln und Vorsitzender der gemeinsamen Spurenkommission der rechtsmedizinischen und kriminaltechnischen Institute. Er arbeitet seit über 30 Jahren auf diesem Fachgebiet und ist regelmäßig als gerichtlicher Sachverständiger tätig, u.a. auch für den BGH, und hat bereits im Rahmen von Strafverteidigertagen und bei juristischen Fortbildungen über die DNA-Analyse referiert.
Termin
11.05.2019 | 10:00 – 15:00 Uhr (4,0 Stunden Seminarzeit gem. FAO)
Ort
GLS-Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin
Teilnahmebetrag
60 € für Berufsanfänger*innen bis 2 Jahre Zulassung mit RAV-Mitgliedschaft
90 € für Berufsanfänger*innen bis 2 Jahre Zulassung ohne RAV-Mitgliedschaft
110 € für RAV-Mitglieder
160 € für Nichtmitglieder (jew. incl. MwSt.)

Anmeldungen (PDF) bitte bis 11.04.2019

| 20.11.2018
Lupe