Sie sind hier: RAV > FortbildungSeminare > Beweisanträge, Fragerecht und Sitzungsprotokolle im Asylverfahren
Start, default helper
eventStart 22-05-21
eventStart (Inline notation) 22-05-21
eventStart (unixtime) 1621666800
eventStart (date format %d.%m.%y) 22.05.21
eventStartdate 22-05-21
eventStarttime 30-11--1
eventStartdate (date format %d. %B %Y) 22. Mai 2021
eventStartdate (date format %d.%m.%y) 22.05.21
eventStart (time format) 09:00
eventStarttime (time format) 09:00
eventStarttime (Inline notation) 09:00

Start, Roq helper
eventStart 2021-05-22
eventStart (date format) 22. Mai 2021
eventStartdate (date format) 22. Mai 2021
eventStart (time format) 07:00 BAD
eventStarttime (time format) 23:00 NULL

End
eventEnd 22-05-21
eventEnd (Inline notation) 22-05-21
eventEnd (date format %d.%m.%y) 22.05.21
eventEnddate 22-05-21
eventEndtime 30-11--1
eventEnd (time format) 17:30
eventEndtime (time format) 09:00 BAD

22.05.21 09:00 - 17:30 - Berlin

Beweisanträge, Fragerecht und Sitzungsprotokolle im Asylverfahren

Sem.Nr. 21-8

Andrea Würdinger

7,5 Std. Seminarzeit gem. FAO

 

In diesem Seminar werden die Möglichkeiten erörtert, wie wir als Prozeßbevollmächtigte in der öffentlichen Sitzung agieren können. Dazu gehören neben der Vorbereitung der Verhandlung auch die Grundregeln des Beweisantragsrechts im Asylverfahren, die Durchsetzung des Fragerechts und auch die Einflussnahme auf das Sitzungsprotokoll. Die Teilnehmenden sollen auch ganz praktisch das Gehörte umsetzen und im Rahmen von Gruppenarbeit Beweisanträge schreiben, die anschließend durchgesprochen werden. Ebenso sollen Verhaltensstrategien entwickelt werden, wie wir uns als Prozessbevollmächtigte in der öffentlichen Sitzung behaupten können, gerade wenn der Einzelrichter versucht uns unter Hinweis auf verspätetes Vorbringen zu verunsichern. Mit dem Seminar sollen sowohl junge als auch erfahrende Kollegen angesprochen werden. Erfahrungsaustausch ist erwünscht.

Referentin
Andrea Würdinger, Berlin, ist seit mehr als 30 Jahren im Aufenthalts- und Flüchtlingsrecht tätig und hält regelmäßig Fortbildungen zu aufenthalts- und strafrechtlichen Themen.

Termin
22.05.21 | 9:00 - 17:30 Uhr (7,5 Stunden Seminarzeit gem. FAO)

Ort
Rungestr. 20 | 10179 Berlin (Nähe Jannowitzbrücke)

Teilnahmebetrag
150/200 € für Berufsanfänger*innen bis 2 Jahre Zulassung mit/ohne RAV-Mitgliedschaft
240/330 € RAV-Mitglieder/Nichtmitglieder  
(jew. incl. MwSt.)

 

Anmeldungen(PDF) bitte bis 14.05.2021