Sie sind hier: RAV > FortbildungSeminare > Archiv

Seminare (Archiv)

07.11.09 10:00 - 16:00 - Duisburg

Christina Clemm & Barbara Petersen Seminar Nr. 29/09

06.11.09 14:30 - 20:30 - Hamburg

Michael Schubert Seminar Nr. 28/09

03.10.09 10:00 - 16:00 - GLS-Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Ruth-Maria Eulering Seminar Nr. 27/09

02.10.09 10:00 - - Hamburg

Themen:
  • Das Dublin-II-Regime und Interventionsmöglichkeiten bei innereuropäischen Überstellungen von Asylsuchenden
  • Grundlagen des Abschiebungshaftrechts: Haftvoraussetzungen und typische Fehlerquellen bei der Anordnung von Abschiebungs- und Überstellungshaft
  • Praxisrelevante Probleme und Veränderungen in Folge des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG), das zum 01.09.09 in Kraft treten wird.

ReferentInnen

Peter Fahlbusch, Rechtsanwalt, Hannover

Klaudia Dolk, Rechtsanwältin, Oberhausen

Kursort und Termin

Hamburg

02.10.09 | 11:00 – 18:00 Uhr (6 Std. Seminarzeit)

Teilnahmebetrag

RAV-Mitglieder: 80,00 EUR

Nichtmitglieder: 100,00 EUR

inklusive Mehrwertsteuer Seminar Nr. 26/09 

19.09.09 11:00 - - Berlin

„Aus der Sicht vieler polizeilicher Ermittlungsbeamter ist die Verteidigerin bzw. der Verteidiger der/des Beschuldigten oder Angeklagten ein natürlicher Feind, zumindest aber eine Institution, die einer schnellen und ‚gerechten’ Bestrafung des Delinquenten irgendwie im Wege steht“ (Burghard, Kriminalistik 1991, 610). „Nicht wenige Polizeibeamte sehen in dem Verteidiger den „Bremser am Wagen der Gerechtigkeit“; kein so ganz falsches Bild, denn was wäre ein Wagen ohne Bremse?“ (Nack, StV 1994, 555)

Wir wollen die besondere Rolle näher untersuchen, die PolizeibeamtInnen als ZeugInnen im Strafprozess einnehmen, und entsprechende prozessuale Handlungsmöglichkeiten für die Verteidigung entwickeln, u.a. zu den Themen:

-          Die Polizeizeugin bzw. der Polizeizeuge als Quasi-Prozesspartei

-…

19.09.09 10:00 - - Hamburg

Themenschwerpunkte:

  • Einführung von Gutachten und GutachterInnen im Prozess
  • Prüfung der Qualität von Gutachten
  • Gebotene Aufmerksamkeit der Verteidigung für psychische Probleme der Mandantschaft
  • Schuld und Schuldunfähigkeit, "Gefährlichkeit"
  • Die Mittel der GutachterInnen, die Fragen zu beantworten: Aktenanalyse, Anamnese, Exploration, Tests, Befragungen Dritter, Klassifikationssysteme (ICD; DSM)
  • Verständigungsprobleme und Unverständnisse zwischen JuristInnen und PsychiaterInnen / PsychologInnen
  • Die/der GutachterIn im Ermittlungsverfahren
  • Die Qualitätskontrolle des Gutachtens durch die JuristInnen: Wann ist ein Gutachten gut? Was ist gegen schlechte Gutachten zu tun?
  • Probleme der Prognose
  • Strategien der Verteidigung: "Knast oder Klinik"? - Vermeidung der Sicherungsverwahrung

Refer…

12.09.09 10:00 - - Berlin

Die TeilnehmerInnen erhalten vorab per E-Mail ein ausführliches Materialheft mit Auflistungen der gesamten deutschsprachigen Rechtsprechung und Literatur, Übersetzungen türkischer Entscheidungen, usw. Die Unterlagen können aufgrund des Umfangs leider nur per Mail versandt werden.

Das Seminar ist in zwei Kursblöcke gegliedert:

-          Vormittags: Einführung in die Fallbehandlung mit Türkeibezug (nicht nur für Anfänger geeignet!)

-          Nachmittags: schwerpunktmäßig IPR- und kindschaftsrechtliche Probleme

Vormittags

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Einführung in die Behandlung von Fällen mit Türkeibezug.

-          Übersicht über das anzuwendende Recht für die einzelnen Anspruchsgrundlagen

-          Grundlagen des türkischen Scheidungs- und Scheidungsfolgerechts,…

05.09.09 10:00 - - Hamburg

Diese Fortbildung soll – vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Bedeutung der europäischen Gesetzgebung als Quelle des in Deutschland anwendbaren Rechts – in das europäische Asyl- und Migrationsrecht sowie die Harmonisierungsprozesse der letzten Zeit einführen. Besonderer Augenmerk wird auf die Aufnahmerichtlinie und die Qualifikationsrichtlinie sowie auf die Bedeutung des Vorabentscheidungsverfahrens beim EuGH für die anwaltliche Praxis gerichtet werden.

Überblick: Harmonisierung des europäischen Asyl- und Einwanderungsrechtes

Primärrechtliche Grundlagen

Asylrecht

Einwanderungsrecht

Überblick über die bereits erlassenen Rechtsakte

Richtlinien und Verordnungen, insbes. in der ausländer- und asylrechtlichen Praxis

Praxisrelevante Beispiele unmittelbarer Anwendbarkeit aus der…

04.07.09 10:00 - - Hamburg

Die Beweisaufnahme ist das Kernstück der Hauptverhandlung. Beweisanträge gehören im Strafprozess zu dem wichtigsten Handwerkszeug, um die gerichtliche Aufklärungspflicht zu erweitern und Sachverhalte festzuschreiben. Die Bescheidung von Beweisanträgen ermöglicht der Verteidigung frühzeitige Erkenntnisse auf die gerichtliche Beweiswürdigung und die Anpassung der Verteidigungsstrategie. Die Rüge der Verletzung des Beweisantragsrechts ist eine der erfolgreichsten Verfahrensrügen im Revisionsverfahren.

Folgende Themen werden praxisnah und unter Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung besprochen:

-          Beweisantrag im Ermittlungsverfahren, Zwischenverfahren und in der Hauptverhandlung

-          Beweisanregung, Beweisermittlungsantrag, bedingter Beweisantrag und…

20.06.09 10:00 - - Hamburg

Themen:

  • gesetzliche Grundlagen zur DNA-Untersuchung (Spuren-DNA, DNA-Entnahme beim Beschuldigten, Speicherung der Daten)
  • biologische Grundlagen der DNA-Untersuchung (Methodik, Zuverlässigkeit)
  • mögliche Fehlerquellen
  • Verteidigungsmöglichkeiten

Referent:

Thomas Bliwier, Fachanwalt für Strafrecht, Hamburg

Kursort und Termin

17/09 | 20.06.09 | Hamburg | 10:00 – 14:30 Uhr (4 Std. Seminarzeit)

Teilnahmebetrag

RAV-Mitglieder: 90,00 EUR

Nichtmitglieder: 130,00 EUR

inklusive Mehrwertsteuer